Miriam Hintz

Miriams Yogaweg

Mein Yogaweg begann ursprünglich als ich einen Ausgleich zum starken Training der Fitnessbranche suchte, um  meine beanspruchten Muskeln zu dehnen. 2018 erhielt ich als Belohnung für mein Krafttraining die Diagnose „Springerknie“: eine Überlastung des Knies aufgrund von zu viel Training, Springen und Rennen. Der Weg der Erholung war mühsam und erforderte viel Geduld. Selbst knieschonende Sportarten wie Radfahren oder Schwimmen waren nicht schmerzfrei möglich. Das einzige was meine Schmerzen sogar linderte war ein sehr sanftes Yoga.

Fast zwei Jahre lang ließ ich sämtliche Sportarten (fast immer) bleiben und begab mich täglich auf meine Yogamatte. Dabei ließen Monat um Monat die Schmerzen nach und nebenbei durfte ich feststellen, wie entspannend Yoga im Gegensatz zum reinen Dehnen sein kann. Auf meiner Matte löste ich viele angestaute Emotionen und Frustrationen und spürte immer öfter diesen Zustand des inneren Friedens. Dank Yoga kann ich mittlerweile wieder Springen, Rennen und Trainieren, aber am häufigsten findet man mich nach wie vor auf meiner Yogamatte auf der Suche nach innerer Ruhe.

Ausbildung

Der Fitnessbranche habe ich mittlerweile zugunsten des sozialen Bereichs den Rücken gekehrt.  Wenn ich gerade nicht die Matte ausgerollt habe, findet man mich häufig in meinem Gemüse- und Blumengarten, im Wald oder mit der Nase tief in einem herzerwärmenden Roman.

Yoga praktiziere ich am liebsten draußen an der frischen Luft. So sprachen mich 2020 auch meine ersten Yogaschüler an und fragten, ob ich meine Bewegungen mit ihnen teilte. Damit war der erste Stein auf meinem Weg zur Yogalehrerin gesetzt. Nach ein paar Corona-Hindernissen begann ich 2021 meine Ausbildung an der Yogaakademie Austria.

Gutschein-Bestellung

Das ideale Geschenk für zauberhafte Yogamomente: Gutschein online kaufen und sofort downloaden!

Der Yogamoments-Newsletter

Du erhältst regelmäßig Tipps und News rund um Yoga, Fitness und einen gesunden Lifestyle. Ich freu mich auf Dich.